Archiv Neu


 

 

 

 

FC Polska 2000 holt erstaunlicherweise einen ersten Platz mit Lukas Fronczyk

 

Mit Anlauf Schwierigkeiten begann das Turnier für den FC Polska 2000 beim Liga Pokal. Es wurde in zwei Gruppen gespielt.  Der erste Gegner hießen die Bosna Boys Bochum. Man führte sicher mit 3:1 bis fünf Minuten vor schluss. Den dann drehten die Bosna Boys wieder auf und gewannen noch mit 5:3. In der  letzten Gruppenpartie ging es dann um alles, den die Bosna Boys haben ihr erstes Gruppenspiel auch mit 5:3 für sich entschieden. Jugend der Zukunft hieß der Gegner.   Eine recht ansehnliche Partie entwickelte sich, doch Lukas Fronczyk hielt seine Kiste sauber.  Im Halbfinale standen wir den Bosna Boys AllStars gegenüber. Auch diese Partie konnten wir für uns entscheiden. Im Finale wie sollte es auch anders kommen hieß der Gegner wieder Bosna Boys Bochum. Doch diesmal standen wir kompakter. Auch die Torchancen wurden sofort in Tore umgemünzt. Somit siegten wir zum ersten mal bei einen Turnier mit Lukas im Tor.

 

Gespielt haben: Lukas Fronzcyk, Carlo Cavaleri, DUT, Jakob Misimi, Benny Reis und Mirko

 

Das verflixte 7. Jahr  mit einem Happy End beim trafema.de

CUP

 

Nach dem erfolglosen Jahr 2007 wollten wir es beim letzten Turnier noch einmal wissen und sind mit der Kampfansage den Sieg zu holen nach Düsseldorf gereist. Dabei sind die 500,00 EUR Siegprämie schon fast in den Hintergrund gerückt.

 

32 Mannschaften haben sich für das Turnier angemeldet, wir nutzten die letzte Chance an der Veranstaltung teilzunehmen noch am Dienstag vor der Austragung und sicherten uns den letzten Startplatz. Mehmet Sirin und Mesut Özkaya sind für wenige Tage nach Deutschland gereist, da bot es sich selbstverständlich an die beiden zum trafema.de CUP mitmarschieren zu lassen.

 

Aufgrund des schlechten Abschneidens bei den Turnieren in diesem Jahr, nur zwei Turniersiege, war bei den alteingesessenen Spielern Unsicherheit zu Beginn des Wettkampfes zu verspüren. In unserem ersten Spiel an diesen Samstag begegneten wir sofort einem prominenten Gegner den trafema.de Allstars die mit Jörg Albertz, ehemaliger Hamburger SV- und Glasgow Ranger-Spieler, aufliefen. Diese Partie verlief sehr einseitig wobei wir das Spiel machten und die trafema.de Allstars, auch Jörg Albertz, die TORE. Während des gesamten Spielverlaufes schossen wir 21mal auf das Tor des Gegners. Dennoch gelang es den trafema.de Allstars mit nur 4 Torschüssen das Match 3:1 für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel ist es für uns schon fast um alles gegangen. Ohne großen Aufwand schickten wir unseren Widersacher mit einem klaren Sieg von 6:1 nach Hause.

In der letzten Partie gingen wir etwas lockerer an die Sache heran, so gaben wir dem Rivalen die Chance nach einer sicheren Führung von 6:2 noch einmal an einem 6:4 heranzukommen. Die Kuriosität an diesem Spiel war der Moderator, der zwei Spiele gleichzeitig versuchte zu moderieren und es prompt nicht mitbekam als wir unsere Tore schossen. Somit kann das Gerücht von einem 4:4 Endstand dieser Begegnung auf. Die Turnierleitung versäumte es leider sich nach dem richtigen Ergebnis beim Schiedsrichter zu erkundigen und verlies sich auf die Moderation des Moderators. Diese Missverständnisse führten selbstverständlich zu Gesprächen mit der Turnierleitung! Die Unklarheiten wurden dann kurzerhand vom Schiedsrichter korrigiert, so dass wir aufgrund des besseren Torverhältnisses als Gruppensieger weiterkamen.

Als Zitterpartie schlecht hin wurde das Spiel gegen „Rechts wie Links“. Nach einer 1:0 Führung gelang es dem Kontrahenten kurze Zeit später auszugleichen. Savas Turhal traf ohne Verzug zum 2:1. Mit dem Schlusspfiff schaffte der Gegner noch den Ausgleich zum 2:2 Endstand, was uns missliebigen das Siebenmeterschiessen brachte. Erstaunlicher weise gelang es uns dieses dank Savas Karabulut, der zwei Siebenmeter hielt, zu gewinnen.

Im Viertelfinale kam es dann zum Derby, wie Edvin sagen würde zum vorgezogenen Finale, gegen Maajka United. Nun stand uns Maajka mit der Bestbesetzung, außer dem fehlenden „Volle“, gegenüber. Dennoch hatte Maajka United nicht den hauch einer Chance uns den 5:1 Sieg zu erhaschen.

Der Halbfinalgegner wurde in einer weniger spannenden Partie mühelos von uns mit einer 12:5 Niederlage aus dem Rennen geworfen. Somit ist der Weg für das Finale gegen die No Limits frei gewesen. Nach Aussage der Turnierleitung ist der eine oder andere Oberligaspieler dem Team „No Limits“ verschrieben gewesen. Auch dieses Team hat die trafema.de Allstars im Halbfinale mit 9:2 besiegt. Erstaunlicherweise sind zu beginn des Finales sehr viele Zuschauer anwesend gewesen. Nach einem anfangs bestimmenden Spiel mit einem Fallrückzieher-TOR von Mesut Özkaya zum 1:0 und dem Tor aus einer eigentlich unmöglichen Position zum 2:0 von Mehmet Sirin, wendete sich die Partie. Aufgrund der Gegebenheit dass wir einen Gang zurück schalteten nutzte der Rivale dieses sofort aus, so dass aus der 2:0 Führung blitzschnell ein 2:3 Rückstand wurde. Doch wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und gingen nochmals mit einem 4:3 in Führung. Anschließend wurde ein Treffer von uns durch den Unparteiischen nicht anerkannt und wie es der Zufall so will gelang es dem Widersacher auszugleichen. Nach der regulären Spielzeit stand es nun 4:4. Mit beiderseitigem Einverständnis gab es eine Nachspielzeit von 3 Min. in der es turbulent zu gegangen ist. Mehmet traf im Getümmel mit dem Kopf zum 5:4 für uns. Doch auch dieser Treffer wurde vom Referee nicht anerkannt. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt ist die Aufregung unser seitens sehr groß gewesen. Dennoch gelang es Mesut Özkaya mit einem weniger guten Schuss von hinter der Mittellinie, dank eines Torwartfehlers, den Siegtreffer zu erzielen. Ich will den Treffer nicht schlecht reden, aber warum sollen nicht auch wir mal glück haben.

 

Die Organisation des Turniers ist im Großen und Ganzen sehr gut gewesen und die 500,00 EUR Siegprämie haben uns zum Jahresende hin natürlich gut getan.

 

Wir wünschen allen Freunden, Bekannten und Verwandten einen guten Rutsch ins Jahr 2008.

 

Mit Bestem Gruß

Euer FC Polska 2000-Team

 

Champions League, alles andere als Erfolgreich

 

Das abschneiden bei der Champions League Leipzig passt zu diesem Jahr. Ich würde es schon das verflixte siebte Jahr nennen. Den im keinem anderen Jahr haben wir mehr Spiele verloren als im diesem. Nur zwei Turniersiege haben wir im diesem Jahr zu verzeichnen. Das Jahr ist noch nicht zu Ende und schon jetzt kann man das desolate abschneiden nicht mehr korrigieren. Die Champion League in Leipzig verlief für die Invaliden von Polska noch schlechter als erwartet mit 0 Punkten war nach der Vorrunde Schluss. Die Amateure von Polska haben da schon mehr Hoffnung erweckt. Mit „Zauberfußball“ konnten sie in der Gruppenphase glänzen und konnten mit nur einer Niederlage und vier siegen den Einstieg ins „16“ Finale feiern. Doch die Freude war nur von kurzer dauer, denn schon im diesem Spiel war Endstation. In diesem Spiel war Kampf gefragt und nicht Hacke Spitze ein zwei drei… Dieses Spiel ist zwar sehr unglücklich verloren gegangen, aber am Ende zählt wer die meisten Treffer gemacht hat. Die erste hat sich in der Gruppenphase mehr als peinlich präsentiert. Im ersten Spiel ließ man sich wie eine Schüler Mannschaft vorführen gegen „LSP Hiltrup“. Wir hatten zwar bei diesem Turnier nicht die Bestbesetzung, durften uns trotz dessen nicht so vorführen lassen. Die Gruppenphase ist man Gruppenzweiter weiter gekommen. Das 16-Finale gewann man 9zu1. Nach diesem Spiel kam wieder Hoffnung auf, das man bei diesem Turnier doch positiv abschneiden würde. Doch dazu kam es nicht. Im Achtelfinale führe man zwar souverän bis drei Minuten vor Schluss, Konnte aber durch Individuelle Fehler den Sieg nicht sicher über die Bühne bringen. Man verlor in letzter Sekunde gegen den späteren Finalisten mit 2zu3.

 

Ein Riesen Turnier steht vor der Tür. Hoffe dass sich alle Kicker anstrengen werden, denn noch sind nicht alle Plätze vergriffen. Bei diesem Turnier brauchen wir nur Spieler die nicht nur mit ihrer Regelmäßigkeit in der Vergangenheit geglänzt haben. Also strengt euch an. Ihr werdet es nicht bereuen. Was das für ein Turnier ist wird noch nicht verraten.  

 
 

 

 

 

Diesen Samstag ist es endlich soweit die Champions League steht vor der Tür. Der FC Polska 2000 wird bei diesem Turnier gleich drei Mannschaften stellen. Bei der letzten Champions League in Bremen scheiterte unser Team ganz unglücklich im Finale gegen LSP Hiltrup aus Münster nach Siebenmeter schießen. Dieses Jahr soll es ganz anders verlaufen. Mit Savas Karabulut im Tor und „Savio“ in der Abwehr wird hoffentlich die Defensive sicher stehen. Julian Kaczmarek (Spvgg Erckenschwick) wird neben ihm in der Abwehr stehen und seine guten Leistungen der letzten Monate nochmals unter beweis stellen. Die offensive wird bei diesem Turnier unter anderem ein alter Bekannter bilden. Daut Misimi hat sich für dieses Turnier ganz viel vorgenommen. Mit mindestens 15 Buden im gesamten Turnier hat er vorher angekündigt Polska 2000 zum Turniersieg zu schießen. Ali Abuah Salhe wird sicherlich auch bei diesem Turnier seine Trickkiste auspacken und den einen oder anderen Gegenspieler schwindelig spielen. Nur hoffentlich spielt er sich nicht selber schwindelig, denn dazu neigt er all zu oft. Christian Pasche (TuS Hordel) wird bei diesen Turnier keine unwichtige Rolle spielen. Wenn er einen guten Tag erwischt, ist er nur schwer auszurechnen. Eine ganz große Verpflichtung ist Polska 2000 in letzter Sekunde gelungen. Stefan Hörner wird sicherlich die offensive Abteilung mehr als verstärken. Mit seinen Antritt wird er manch „Abwehr“ hinter sich lassen. Ja was soll man zu Sorgenkind „Nedim“ sagen, wir wissen bis zum heutigen Zeitpunkt nicht mal ob er überhaupt mitkommt. Wenn er kommt ist jetzt schon sicher das wir den Sieg in Leipzig holen werden. Jetzt liegt es ganz an ihm.

 

FC Polska 2000 Amateure

 

Die zweite Mannschaft bei diesem Turnier von Polska 2000 werden die „A“ Junioren von „Westfalia Herne“, Eintracht Dortmund und „TuS Hordel“ bilden. Selbst diese Mannschaft wird ganz sicher ihren Gegnern das fürchten lehren. Die Jungen wilden werden ganz sicher sehr weit kommen, wenn nicht sogar eine Überraschung schaffen. Lassen wir uns einfach überraschen.

 

Laurenz Wassinger       14.8.1990 DJK TuS Hordel(Landesliga)

Ramon Wilhelm           13.6.1989   DJK TuS Hordel (Landesliga)

Valentin Zimmermann    23.7.1989   Westfalia Gelsenkirchen (KreisligaA)

Nico Langkau           30.5.1990   Eintracht Dortmund (Westfalenliga)

Rick Golicki           08.1.1990   Westfalia Herne (Westfalenliga)

Adolf Witt             15.9.1989   Westfalia Herne (Westfalenliga)

Amel Odobasic          30.11.1990 Westfalia Herne (Westfalenliga)

Carsten Schalt          30.3.1989   Westfalia Herne (Westfalenliga)

 

FC Polska 2000 Invalide

 

Das Verletzten Team von Polska 2000 wird sich bei diesen Turnier gut verkaufen. Mit Andi Iskra im Tor wird einer der ältesten Torhüter das Tor hüten. David Wicher wird für Polska nach langer Verletzungspause wieder auf Torejagt gehen. Mathias feiert sein Debüt im Polska „Dress“… Was die Allstars sonst noch so aufbieten werden, werdet ihr spätestens am Freitag erfahren.

 
Maajka United FC wird von Savas und Mehmet in die Knie gezwungen
 
 
Das Spiel zwischen Maajka United verlief wie gewohnt zu Gunsten für uns. Das Spiel hatte nur in den ersten Minuten Brisanz, als Maajka von der ersten Minute hoch konzentriert spielte und wir eher eine Larifari Einstellung an den Tag legten und somit ein leichtes Spiel für Maajka United boten. Aber dann machte Maajka wie schon in anderen Spielen gesehen einen großen Fehler. Sie wurden übermütig und versuchten Polska 2000 vorzuführen. Tja die Planung haben sie nicht mit Mehmet und Savas gemacht. Denn jeder „Dep“ weis doch wenn man die beiden ärgert bzw. große Schnauze hat, dass die dafür bestraft werden. So geschah es auch. Dazu kam noch das sie Tescan nur mit Fouls stoppen konnten. Auch der starke Nedim und Kenan von Maajka haben spätestens in Hälfte zwei nichts mehr zu melden gehabt. Im Gegenteil sie waren füllig abgemeldet. Somit nimmt die Saison ein positiven verlauf. Denn bis jetzt wurden alle Spiele gewonnen und dazu noch beide gegen Maajka. Maajka wird es auch so schwer haben zweiter zu werden. Denn mit so einer desolaten Tordifferenz wir es schwer noch Six Pack zu überholen. Denn wir müssen auch noch zweimal gegen die ran. Die Spiele haben wir auch noch nicht gewonnen und hinzukommt, dass wenn die Vorbereitung anfängt, wird es schwer sein aus den vollen zu schöpfen.
 
 

 

 

 

 

 

 

Nachrichten aus Athen!!!
 
Also wir sind in der Aktuellen Sportbild zu sehen, also wenn ihr was über uns nachlesen möchtet, dann „Kauft“ euch die. Ihr werdet es nicht glauben aber Spvgg Lünneburg ist beim Internationalen Turnier in Athen bis ins Finale gekommen. Dieses haben sie dann gegen einen „Spanischen“ Vertreter“ verloren.

 

 



 

 

 

Athen Athen wir fahren nach "Athen"

 

Nein so weit ist es noch nicht, aber 50% haben wir schon mal geschafft. Denn mit der zusage von "Vodafone" die wir am Mittwoch erhalten haben, haben wir schon ein großen

Schritt in

in Richtung Athen gemacht. Ich glaube jeder Spieler der dabei sein wird, kann sich ausmahlen das man so schnell und vor allem so leicht kein Chapionsleague Finale mehr sehen kann. Nicht nur das. Das Qualifikationsturnier in Mainz, da sind inbegriffen. Essen und trinken frei. Tja und eine Übernachtung in Mainz ist auch drin. Das ist doch was. Oder?  Wenn wir das Turnier gewinnen sollten, und davon gehe ich jetzt einfach mal aus. Hier ein kleiner Vorgeschmack was uns in Athen erwartet.

 

Kaum ist„Mehmet Ali Sirin“ für einen Kurzurlaub nach Deutschland gekommen, fuhr Polska 2000 ihren ersten Turniersieg in diesem Jahr ein. Polska gewann alle Spiele. Lediglich die spiele gegen die Bosna Boys schienen den hauch einer Brisanz zu haben. Aber auch die konnten den FC Polska 2000 am heutigen Tag nicht stoppen. Aber nicht nur mehr Mehmet steuerte seinen teil zu Turniersieg. Auch der rest der Mannschaft hat einen großen teil zu zum Turniersieg beigesteuert. Wir wollen ja nicht erwähnen das Benny Reis fast zwei Stunden zum Turnier zu spät kam. Er hat angeblich verschlafen. Schon klar, um 13h hat das Turnier angefangen und um drei war Benny erst da. Die Giraffe hat heute zwar keine überragende Leistung abgeliefert, aber er wollte unbedingt im Bericht benannt werden. Das nächste Turnier findet am 14.04 in Dortmund statt, hoffe wir können auch bei diesen Turnier aus den vollen schöpfen. Dann wird der zweite Turniersieg im diesen Jahr kein Problem sein.




 

03.12.2006

Daut Misimi erkämpft Polska 2000 einen Punkt

 Meisterschaftsfeier vertagt würde ich sagen. Gegen Team to late war wieder nicht mehr drin als ein unentschieden. Im Gegenteil, die Partie konnten wir noch verlieren. Die erste Hälfte spielten wir zwar stark, konnten aber keine Tore schießen. Die Einstellung fehlt zurzeit bei manchen Spielern. Wir konnten uns schon in der Vorwoche die Meisterschaft sichern und haben es diese Woche wieder verpasst. Von der Besetzung war nichts Neues bei Team to late. Gut sie hatten einen Torwart. Ali hatte einen guten Tag, aber das dürfte normalerweise nicht reichen um uns den schneid abzukaufen. Bei uns ist zurzeit der Wurm drin. Team to late führte sogar bis zum Ende hin 11zu5 aber auch nur weil manche es nicht nötig haben zu kämpfen. Team to late wollte gewinnen, das hat man ihm mehr als angesehen. Sie Kämpften als ginge es um Leben und TOD. Sie hätten es fast auch geschafft. Zum Glück war doch ein Spieler da der GAS gegeben hat. „DUT“ Danke für deinen Einsatzwillen“. Er kämpfte!!! Gut er konnte zwar nicht immer das TOR schießen, aber er hat alles gegeben. Das ist es was zählt. Warum kann nicht jeder mit so einer Einstellung ins Spiel gehen. In solchen Spielen merkt man wie unseren Spiel, Spieler wie David Wicher und Kamil Feledyk fehlen. Hoffe dass sie bald Fit sind. Diese Saison haben wir eine echt gute Ausgangsposition Meister zu werden. Nächste Saison sind nicht nur Maajka United in der ersten Division, sondern auch Annette, Team to late, Matrix und vielleicht die Bosna Boys Bochum. Dann wird es sicherlich nicht so einfach Meister zu werden. Deswegen appelliere ich jetzt noch mal an alle Spieler die resignierende Haltung bei Seite zu legen und in den letzten beiden Spielen alles zu geben.

 

Spieler Bewertung:

 

Lukas alias Artur Boruc: Ein Klasse Torhüter. Hatte in so manchen Situationen nicht so glücklich ausgesehen. Vor allem beim ersten Gegentor. Das verunsicherte auch die Mannschaft. In Hälfte zwei eine TOP Leistung. Aber Aufgrund seines Könnens muss er in solchen Spielen ein sicherer Rückhalt für die Mannschaft sein. Was man ihm Positiv anrechnen muss das er immer wieder versucht hat die Mannschaft zum Kämpfen zu bewegen. „Note 2 –„

 

Carlo Cavaleri: Wirkte in manchen Situationen total überfordert. Nicht das er nicht wollte, er konnte einfach nicht. Fehler in den Aufbau führten oft zu Gegentoren. In der Offensive konnte er mehr Akzente setzten. Liegt wohl auch daran das er in der Offensive seine stärken hat. Aber auch er muss eine andere Grundhaltung an den Tag legen. Nicht nur deswegen kommen solche Abspielfeher wenn’s nach vorne geht. Er ist zwar kein Defensiv Spieler, aber zurzeit geht es nicht anders. „Note 3-„

 

Nedim Djuliman: Ein Mann mit deinen können, dürfte normalerweise gegen so einen Gegner keinen einzigen Zweikampf verlieren. Wo bist du mit deinen Gedanken. Alles was dich vor Wochen ausmachte, spürt man kein bisschen mehr von. Wenn du auch nächste Saison bei Maajka spielst, kannst du doch die letzten Spiele bei uns vernünftig zu Ende spielen. Klar hast du ein par starke Phasen gehabt, sonst hätten wir nicht das Remis geschafft. Aber wo bleibt da die Konstanz? Spielerisch kann man nichts an dir aussetzen. Nur wenn eine Situation kam wo es härter zu Sache ging zogst du den Kürzeren, weil dir einfach die Einstellung gefehlt hat. „Note 3-„

 

Benny Reis: Auch nicht wirklich einer seiner starken Spiele. Konnte sich in der Offensive nicht wirklich durchsetzen. Die Kondition hat einfach gefehlt. Ich weis das du normalerweise wo anders Spielst. Aber vor so einer Begegnung hätte das doch auch nicht unbedingt sein brauchen und das vor allem noch weil ihr „nur“ gegen die Schlangen mit Crotone gespielt habt. Das Spiel hätten sie auch ohne dich gewonnen. Gut habe im Nachhinein erfahren dass du verletzt warst. Das rechne ich dir hoch an, das du versuchst hast trotzdem gas zu geben. „Note 3“

 

Daut Misimi: TOP Leistung. Er kämpfte und versuchte immer wieder seinen Mitspielern in den Allerwertesten zu treten, dass sie die gleiche Einstellung an den Tag legen. Nur durch ihn sind wir im Spiel geblieben. Wirkte zwar manchmal sehr unglücklich vor den Tor, wenn es um den Abschluss geht, machte aber dieses wieder mit seinen Kampgeist weg. „Note 1-„

 

Dome Di Bari: Eine ganz passable Leistung. Das Kämpferische hat ein wenig gefehlt. Du hast aber mehr drauf. Ich weis das du kein Spieler bist der unbedingt durch seine Kampfgeist glänzt. Aber dann musst du mal mit deinen anderen stärken glänzen. Diese hattest du ja auch zwei oder drei Mal. Nur ist das in der Halle viel zu wenig. „Note 3“

Spieltagsbericht soccerworld

Punkteteilung beim Spitzenspiel



Der Abstieg ist für Bethlehem wohl unabwendbar. Gegen die Lustigen Bosnier die ein ausgeschiedenes Team ersetzten hagelte es wieder mal eine Niederlage. Bethlehem die alle Mann an Bord hatten spielten sehr verunsichert. Die Bosnier spielten ihre ganze Erfahrung aus. Somit halten sich die Bosnier alles offen im Kampf doch noch die Liga zu halten. Nächste Woche steht dann "Matrix" auf der Matte.

Der SC Hassel holt ganz wichtige drei Punkte gegen das Team Matrix. Nach dem Sieg letzte Woche von Matrix gegen Annette war die heutige Begegnung heute auf dem Papier eigentlich ganz klar für Matrix. Diese gestalte sich auch in Halbzeit eins ganz nach Plan von Matrix. Hassel war überfordert von der schnellen Spielweise von Matrix. Die zweite Hälfte gehörte dann dem SC Hassel. Hassel setzte in dieser Halbzeit Kräfte frei von denen sie selber wohl vorher nichts geahnt haben. Matrix geriet regelrecht noch unter die Räder. Ein verdienter Erfolg für Hassel und ganz wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Ultraaslan befindet sich zurzeit in Form ihres Lebens. Nicht nur das sie Polska 2000 letzte Woche zwei Punkte entführt haben. Diese Woche stand Annette auf dem Programm. Das Spiel war die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte sich wirklich absetzen. Ultraaslan hatte in den letzten Minuten wieder einmal Pech, wie in der vorigen Woche, denn es reichte wieder nur für einen Punkt. Annette verspielte wohl die letzte Chance noch Meister zu werden. Es stehen noch zwei Spiele aus und der Abstand auf Polska 2000 sind vier Punkte. Ultraaslan muss weiterhin noch zittern. Aber wenn sie an die Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen, werden sie ganz sicher die Liga halten.
 

Lukas Froczyk und Daut Misimi waren sichtlich entäuscht nach der Partie, das die Meisterschaft heute nicht klar gemacht wurde

Das Spitzenspiel des heutigen Abends hieß FC Polska 2000 (Platz 1 / 28 Punkte) gegen Team to late (Platz 2 / 27 Punkte) Beiden Teams war klar wenn Polska gewinnen würde, wäre es fast unmöglich diese wieder aufzuholen. Polska begann stark, konnte aber das schnelle Tempo nicht auf Dauer halten. Team to late übernahm mehr und mehr die Oberhand. Polska konnte nur noch tatenlos zusehen. Team to late war fünf Minuten vor dem Ende mit 11zu 5 in Führung. Aber wer Polska in den letzen Wochen mal beobachtet hat, hat gesehen die Mannschaft in den letzten Minuten wieder aufdreht. Genau das ist es was Polska 2000 so unberechenbar macht. Polska legte ihre resignierende Spielweise zur Seite und spielte in den letzten Minuten unbefreit auf. Das Ende von den Lied ist das Polska in den letzten Minuten noch den Ausgleich schaffte und die Meisterschaft weiterhin offen bleibt. Ali Abou Saleh (Team to late) und Daut Misimi( Polska 2000) waren die stärksten Spieler dieser Partie.
Ceng Celen: " Das ist nicht normal was Polska wieder mal für ein Glück hatte".
Daut Misimi: " Das ist nicht normal mit was für einer Einstellung einige Spieler von uns das heutige Spiel bestritten haben"








BegegnungDatumErg.
FC Barfuß Bethlehem Lustige BosnierMo, 27.Nov 19:3012:18
Matrix SC Hassel 1919Mo, 27.Nov 20:1513:19
Ultraaslan Leithe 100 % AnnetteMo, 27.Nov 21:0012:12
Team to late FC Polska 2000Mo, 27.Nov 21:4511:11




 

ultraaslan holt punkt gegen polska 2000 24.11.2006

Der SC Hassel ist einer weiteren Niederlage nur knapp vorbei geschlendert. Der FC Barfuss Bethlehem drückte von Anfang an mächtig aufs Gaspedal und erspielte sich nicht nur gute Chancen sondern nutzte diese auch in Hälfte eins. Als bei Bethlehem dann die Kräfte schwindeten, schaffte das Team vom SC Hassel noch den glücklichen Ausgleich. Barfuss Bethlehem glaubt nach diesen Spiel immer noch an den Klassenerhalt und hofft schon in der nächsten Woche auf einen Dreier.

Matrix haben heute mit ihren Sieg den zweiten "Favoriten" in der Montagsliga
Sascha Striewe haderte am Ende des Spiels mit dem Schiedsrichter, da der nach seiner Meinung viel zu lange hat nachspielen lassen.
bezwungen und kommen damit der Dreierkombination gefährlich nahe. Annette hat wohl die klare Niederlage der Vorwoche nicht richtig verdauen können und hat jetzt die schlechteste Ausgangslage für den restlichen Saisonverlauf. Matrix hingegen trauert
Ultraaslan feiert den Punkt gegen Polska 2000 wie einen Sieg
jetzt schon den verlorenen Punkt in der Vorwoche gegen Bethlehem hinterher. Die Saison bleibt also weiterhin spannend. Was war heute bloß mit FC Polska 2000 los. Letzte Woche zeigten die Polska Kicker ihre beste Saisonleistung und diese Woche so ein Abfall. Oder war Ultraaslan doch so stark? Die erste Hälfte bestimmte wie erwartet Polska 2000 das Geschehen. Die zweite Hälfte war wie verhext. Nur noch Ultraaslan machte die Partie. Polska kam so einige male ins schwimmen in ihrer eigenen Abwehr. Die Partie schien entschieden, doch Polska konnte sich in den letzten Sekunden doch noch aufraffen und markierte mit dem Schlusspfiff den glücklichen Ausgleichstreffer.





BegegnungDatumErg.
FC Barfuß Bethlehem
 
SC Hassel 1919Mo, 20.Nov 19:3015:15
Lustige Bosnier
 
Team to lateMo, 20.Nov 20:152:12
Matrix
 
100 % AnnetteMo, 20.Nov 21:0020:15
FC Polska 2000
 
Ultraaslan LeitheMo, 20.Nov 21:4512:12




 TeamSpieleGUVToreDiffPkt
1.FC Polska 200011911167:1026528
2.Team to late11902169:987127
3.100 % Annette11803205:1287724
4.Matrix11713190:1405022
5.Ultraaslan Leithe11317105:160-5510
6.SC Hassel 191911218108:153-457
7.Lustige Bosnier1120983:165-826
8.FC Barfuß Bethlehem1112893:174-815

 

Er kam sah und siegte würde ich dazu mal sagen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!