News


 

 

26.06.2012 // Neue Rubrik auf fcpolska2000.de

 

Der FC Polska 2000 hat ab sofort auch Videos auf seiner Homepage.

 

Die bewegten Bilder findet ihr unter der Rubrik "Videos". Den Anfang macht der Regen Cup 2012, viel Spass.

 

 

 

12.06.2012 // FC Polska 2000 auf Reisen - Finaltag in Regen

 

Sonntagmorgen, 8 Uhr, Regen. Mehr Worte gibt es an dieser Stelle nicht zu verlieren.

Der Wettergott meinte es wirklich nicht gut mit dem diesjährigen Regen Cup. Die Stimmung haben wir uns trotzdem nicht vermiesen lassen und machten uns, wie auch schon am gestrigen Tag, nach dem Frühstück auf den Weg zum Austragungsort.

 

Dort sollte auf uns zunächst wieder eine Gruppenphase warten, ehe die acht besten Mannschaften den Sieger im KO - System unter sich ausmachen. In Gruppe 4 befanden sich neben dem FC Polska 2000 auch noch die Teams vom FC Hartz IV, Golden Boyz 1 und den Veintidos Cojones.

 

Am Platz des SV March angekommen, erhielten wir auch schon die schlechte Nachricht des Tages. Durch den anhaltenden Dauerregen war es aufgrund von erhöhter Verletzungsgefahr und aus Rücksicht auf den Naturrasen nicht möglich die Finalrunde auszuspielen. Trotz der Hiobsbotschaft versammelten sich zunächst alle Teams unterm Pavillon und warteten auf weitere Anweisungen. Nach einigen Minuten Wartezeit wurden schließlich alle Teamführer und die Turnierleitung versammelt um eine Lösung zu finden.

Das Resultat war die Durchführung der Endrunde in Form von Siebenmetern. Unter den gegebenen Vorzeichen konnten sicherlich alle Teams zufrieden sein, auch wenn damit natürlich klar sein sollte, dass kein wirklich aussagekräftiges Ergebnis zu Stande kommen konnte.

 

Schell umgezogen, warmgemacht und ab auf den Acker, denn mit dem FC Hartz IV wartete bereits unser erster Penaltygegner. Die Schützen des FC Polska 2000 gaben sich keine Blöße und verwandelten alle 5 Strafstöße sicher. Durch 2 Paraden unseres Keepers wurden die ersten 3 Punkte dann noch fix gemacht. Guter Start !

 

Die zweite Partie wurde gegen die erste Mannschaft der Golden Boyz ausgetragen. Auf unserer Seite gab es einen Fehlschuss und zwei gehaltene Bälle zu verzeichnen. Ein weiterer Fehlschuss auf des Gegner Seite sorgte dann für den Endstand von 4:2.

 

Im letzten „Gruppenspiel“ traten wir gegen die Veintidos Cojones an. Eine starke Vorstellung der Schützen beider Teams sorgte für ein gerechtes 5:5 und eine Punkteteilung. Mit diesem Ergebnis zogen wir, erneut als Gruppenerster, in die nächste Runde ein. Somit wartete die KO - Phase auf uns.

 

Abschlusstabelle Gruppe IV

 

Platz Mannschaft Spiele Tore Diff. Pkt.
1 FC Polska 2000 3 14 : 10 + 04 7
2 Golden Boyz 1 3 10 : 08 + 02 6
3 Veintidos Cojones 3 11 : 12 - 01 4
4 FC Hartz IV 3 09 : 14 - 05 1

 

Im Viertelfinale galt es die Munich Kickers auszuschalten. Allerdings wurde das Siebenmeterschießen spannender, als wir es uns gewünscht hätten. Nach den regulären Schützen stand es 4:4. Somit ging es ins Sudden Death. Unsere Schützen legten hierbei jeweils 3 mal vor und so stand es beim letzten Strafstoß der Münchener 7:6. Ein erneuter Ausgleich gelang den Kickers allerdings nicht mehr, da unser Schlussmann den finalen Schuss parieren konnte. Halbfinale !

 

FC Polska 2000 : Schwemmfaz United. So lautete das zweite Halbfinale des Turniers. Leider suchten sich unsere Schützen den denkbar schlechtesten Moment aus, um ihre bisherige Souveränität abzulegen. Gleich 3 mal fand der Ball nicht den Weg in die Maschen. Daran konnte ein gehaltener Ball und ein Fehlschuss der Bayern auch nichts mehr ändern. Wir verloren unser Halbfinal-Siebenmeterschießen und durften uns mit dem Spiel um Platz 3 zufrieden geben.

 

Die Enttäuschung war der Mannschaft ins Gesicht geschrieben. Es gab aber auch positive Nachrichten, so warteten im letzten Match unsere Freunde der Didi’s Hornets auf uns ;) . Die Hornets erwischten nicht gerade ihr bestes Siebenmeterschießen und kamen auf nur 2 erzielte Tore. Unser Team hingegen leistete sich nur einen Fehltritt, was dazu führte, dass die Entscheidung schon vor unserem letzten Strafstoß gefallen war. Das nutzten wir ein weiteres mal, um den Nachwuchs zu fördern und so donnerte Maxim den Ball zum 4:2 Endstand ins Netz, unhaltbar! Damit stand fest, dass der FC Polska 2000 in diesem Jahr Dritter des VIP Regen Cup’s geworden ist.

 

Letztendlich können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein, obwohl natürlich klar sein sollte, dass die Reise beim reinen Siebenmeterschießen schon früher hätte zu Ende sein können.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung kam es dann zu einer großen Überraschung, holte Maxim doch tatsächlich die Trophäe für den besten Spieler des Turniers. Völlig berechtigt, verzauberte der Kleine uns doch mit insgesamt 3 Toren bei 2 Minuten Einsatzzeit, stark!

 

Mit 2 Pokalen im Gepäck trat man anschließend die Heimreise in den Ruhrpott an, die sich aufgrund von diversen Staus erheblich verlangsamen und die Nerven der Fahrer strapazieren sollte. Aber wenn schon Pech, dann auch richtig.

 

Zuletzt wollen wir uns nochmals beim Ausrichter für das Turnier bedanken, auch wenn die Finalrunde buchstäblich „ins Wasser gefallen ist“. ;) Vielleicht sieht man sich ja im nächsten Jahr wieder…

 

Bilder vom Finaltag gibt es wie immer in der Galerie.

 

 

 

11.06.2012 // FC Polska 2000 auf Reisen - Vorrundentag in Regen

 

Pünktlich um 8 Uhr morgens versammelte sich die Mannschaft am Frühstücksbuffet und stärkte sich für die bevorstehende Vorrunde des diesjährigen VIP Regen Cup´s. Wie schon am gestrigen Freitag war beim Wetter der Name Programm…Regen. Trotz dessen machte man sich motiviert auf den Weg zum Fußballplatz des SV March, auf dem das gesamte Turnier ausgetragen werden sollte. Dort angekommen warteten auch schon die diesjährigen Gruppengegner: Didi´s Hornets 2, Golden Boyz 2, Bestia Negra Habach, Spartak Platting und Haumvoi 09. Die 7er Gruppe wurde durch den nicht erschienenen Club Graz 05 komplettiert.

 

Nach einer Begutachtung des nassen Spielfelds und einem kurzem Aufwärmprogramm wartete um 09:40 Uhr mit Spartak Platting der erste Gegner auf uns. Unser Team legte ordentlich los und verschaffte sich zunächst einen 2:0 Vorsprung. Dieses Ergebnis hielt allerdings nicht allzu lange stand. Durch unentschlossenes Heurauskommen unseres Keepers und nicht perfektem Abwehverhalten gelang Spartak der Anschluss. Diesen Fauxpas korrigierte unsere Offensive einige Minuten später und stellte den ursprünglichen zwei Tore Vorsprung wieder her. Kurz vor Schluss kamen unsere Gegner erneut auf ein Tor ran. Ein Flachschuss in die untere rechte Ecke, begünstigt durch einen leichten Stellungsfehler unserer Nr.1 und den nassen Ball. Dieses Tor sollte am Ende aber nicht mehr entscheidend sein und so gewannen wir unser erstes Match letztendlich verdient mit 3:2.

 

Das zweite Spiel bescherte uns Haumvoi 09 als Gegner. Auch in diesem Spiel ging der FC Polska 2000 zunächst in Führung. 1:0 lautete das Ergebnis ehe Bartek einen unnötigen Strafstoß für Haumvoi verursachte. Trotz leichter Unsicherheiten im Auftaktspiel besaß unser Keeper offenbar noch genug Selbstvertrauen, um den Siebenmeter zu parieren und so schlimmeres zu verhindern. Im weiteren Verlauf korrigierten wir das Ergebnis zu unseren Gunsten noch auf 3:0 hoch und fuhren somit den nächsten Dreier ein.

 

Um 13:30 Uhr, nach recht langer Verschnaufpause, stand das dritte Gruppenspiel auf dem Plan. Gegner waren die Golden Boyz. Der FC Polska blieb seiner Linier zunächst treu und ging wieder mal mit 2 Toren in Führung. Der Gegner war diesmal allerdings von einem anderen Kaliber und spielte trotz Rückstand weiter gut mit. Auch bei dieser Partie konnte sich unser Schlussmann das ein und andere Mal auszeichnen und gekonnt in Szene setzen. Die Offensivbemühungen des Gegners wurden kurz vor Schluss jedoch belohnt und so kamen die Golden Boyz noch auf ein Tor ran. Zu mehr reichte es aber nicht. 2:1 entschieden wir das Match am Ende für uns.

 

Nach 3 Siegen und 9 Punkten war die Finalrunde so gut wie erreicht. Ein Grund für uns den Spielbetrieb einzustellen war das jedoch noch lange nicht. Nachdem tatenlos 3 Punkte auf unserm Konto gutgeschrieben wurden, da die Grazer bekanntlich nicht angetreten sind, bereiteten wir uns auf das Spiel gegen Bestia Negra Habach vor. Von Beginn an ruhig agierend, dominierten wir die Partie über die gesamte Spielzeit und fertigten die Habacher mit 4:0 ab. Spätestens jetzt sollten die Kräfteverhältnisse in unserer Gruppe klargestellt worden sein. Ein Spiel vor Schluss standen wir somit schon als Gruppensieger fest.

 

Didi´s Hornets hieß der letzte Gruppengegner für heute. Getreu dem Motto „dabei sein ist alles“, agierten die Hornets an diesem Wochenende nicht so verbissen wie die Mitkonkurrenten. Wahrscheinlich wurden auch deshalb schon bei Turnierstart unzählige isotonische Getränke mit Alkoholgehalt in des Gegners Reihen gesichtet ;). Jedenfalls verstand man sich schon vor dem Spiel bestens mit dem Gegner und so wurde sich gemeinsam auf das letzte Gruppenspiel eingestimmt. In der Zwischenzeit hatte sich zu unserer Freude auch das Wetter verbessert, so dass sogar vereinzelt Sonnenstrahlen durchkamen.

 

Da für uns der Drops in der Gruppe D gelutscht war, begannen wir gezielt damit unseren Nachwuchs an das Team heranzuführen. So feierte Maxim mit 5 Jahren sein Debüt für den FC Polska 2000 und stellte mit zwei Toren gleich seine ganze Klasse zur Schau. Eine absolute Premiere für uns und wahrscheinlich auch für den Regen Cup. Jüngere Torschützen gab es in beiden Fällen wohl noch nicht… Aber auch die Hornets spielten gut mit. Vergaben sie zunächst beste Chancen auf Tore, drehten sie im weiteren Verlauf das Spiel. Traumhafte Kombinationen krönten in regelrechten Traumtoren. Die Tatsache, dass der Großteil unserer Truppe mittlerweile mit mindestens einem Bier in der Hand auf dem Feld stand, hatte mit dem überirdischen Auftreten des Gegners nichts zu tun. Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt… Der Spaß kam bei diesem Spiel jedenfalls nicht zu kurz! So konnte der FC Polska 2000 wenige Minuten später die nächste Premiere feiern, als der Schiedsrichter, beflügelt durch das Klassespiel, tatsächlich ein Tor für unser Team schoss. Trotz dessen leitete der Unparteiische die Partie vorbildlich und hatte das Geschehen selbst dann unter völliger Kontrolle, als ein Flitzer das Spielfeld betrat und ein Tor mit seinem Gemächt erzielte. Der Spaß sollte bei solchen Turnieren eben nie zu kurz kommen… ;)

 

Das Kräftemessen beider Teams endete mit 8:6 für die Hornets, die dadurch hoch verdient ihren ersten eigenen Dreier einfuhren. An dieser Stelle schöne Grüße an das Team von Didi´d Hornets, hat Spaß gemacht!

 

Abschlusstabelle Gruppe D

 

Platz Mannschaft Spiele Tore Diff. Pkt.
1 FC Polska 2000 6 21 : 11 + 10 15
2 Spartak Platting 6 23 : 08 + 15 12
3 Golden Boyz 2 6 18 : 10 + 08 12
4 Bestia Negra 6 14 : 08 + 06 10
5 Haumvoi 09 6 11 : 13 - 02 7
6 Didi's Hornets 2 6 16 : 35 - 19 6
7 Club Graz 05 6 0 : 18 - 18 0

 

Am Ende gab’s noch ein gemeinsames Gruppenfoto und ein kleines Siebenmeterschießen zwischen unseren beiden Teams, ehe man sich verabschiedete. Am nächsten Tag sollte man erneut die Chance bekommen seine Kräfte zu messen. Mehr dazu im Bericht der Finalrunde...

 

Wieder im Hotel angekommen, wurde ein wenig entspannt, ehe man sich am Abend auf den Weg in die Stadt machte um die leeren Mägen zu füllen, gemeinsam Fußball zu schauen und den anstrengenden Tag ausklingen zu lassen.

 

Bilder vom Vorrundentag gibt es in der Galerie, viels Spass :)

 

 

 

08.06.2012 // FC Polska 2000 auf Reisen - Ankunft in Regen

 

Gegen 11 Uhr morgens machte sich der Konvoi, bestehend aus 2 Autobesatzungen, auf den weg Richtung Regen.

Begann die Reise im Ruhrpott zunächst mit sonnigem Himmel, übernahem im Laufe des Tages der Zielort die Rolle des Wettergottes... So bescherte uns Petrus einen recht nassen Empfang im Osten Bayerns.

Entgegen unserer ursprünglichen Planung, gelang es uns nur ein Team auf den Weg zu schicken, was nicht zuletzt uns selber stark enttäuschen sollte... Die entsprechenden Personen wissen die Situation hoffentlich richtig einzuschätzen...

 

Nach 6,5 Stunden erreichte unser Team letztendlich das ruhige Örtchen Regen.

Mit der Ankunft wurden unmittelbar die Zimmer bezogen und was zum Abendessen geordert, wartete um 18:00 Uhr doch das Eröffnungsspiel der EM mit polnischer Beteiligung. Jegleichen Kommentar zu den vergebenen 2 Punkten verkneife ich mir an dieser Stelle...

Entsprechend geknickt ging es zur Gruppenauslosung für den Regen Cup 2012. Ohne große Überraschungen ließen wir die Auslosung über uns ergehen, ehe wir uns zum Abschluss des Tages in einem Mc´Donalds wiederfanden...

 

Unterm Strich bleibt abzuwarten, was der morgige Vorrundentag bringt...

 

Bilder gibt es in der Galerie.

 

 

 

06.06.2012 // FC Polska 2000 auf Reisen

 

Am kommenden Wochenende findet der VIP-Regen Cup 2012 statt.

Das nimmt der FC Polska 2000 zum Anlass mit gleich 2 Teams in den Freistaat zu reisen.

 

Die Vorrunde findet Samstag statt und die Finalrunde wird am Sonntag ausgetragen. Wenn es die Gegebenheiten zulassen, werden wir zeitnah aus Regen berichten.

 

Unter anderem treten für den FC Polska 2000 an:

Rafael Kus, David Wicher, Bartek Pielorz, Pierre Wagner, Benni Wawroschek, Ariel und Marek.

 

 

 

18.04.2012 // Turnierbericht - Zocas Oster Cup 2012

 

Nach dem Sieg beim FC Pumpen Winter Cup in Oberhausen galt es den nächsten Erfolg ins Visier zu nehmen. Der Zocas Oster Cup 2012 sollte die Bühne für unseren 50. Turniersieg werden. Der Start war für 10 Uhr angesetzt, was angesichts des kurzen Anreisewegs nach Bochum kein Problem für unser Team darstellte.

 

„Tief im Westen“ angekommen fanden wir uns im Turnierplan in Gruppe C wieder. Die Gegner waren Super FC Marl 2012, Ferry Maroc, GM8 und Bochum Bakers United. Keine uns bekannten Namen, was die Einschätzung der Kontrahenten nicht gerade leichter machte. Aber egal, für den Sieg musste eh jeder geschlagen werden…

 

Der Spielplan bescherte uns ein Auftaktmatch gegen die Bochum Bakers United. Den Heimvorteil konnte unser Gegner allerdings nicht nutzen und verlor sang- und klanglos mit 11:0, guter Beginn!

 

Im zweiten Spiel traten wir gegen die Jungs von Ferry Maroc an. Schnell zeigte sich, dass diese Partie kein Selbstläufer wird und so sah sich der FC Polska 2000 nach kurzer Zeit einem zwei Tore Rückstand hinterherlaufen. Von der 2:0 Führung der Ferry´s wachgerüttelt drehten wir auf und entschieden das Spiel letztendlich zu unseren Gunsten. Der Endstand lautete 7:5.

 

Der nächste Gegner des FC Polska 2000 hieß GM8. Knapper als erhofft setzte sich unser Team im dritten Gruppenspiel durch und erreichte ein hart umkämpftes 6:4. Der Einzug in das Viertelfinale war nun gesichert und so konnte man ohne großen Druck das letzte Spiel der Gruppenphase angehen.

 

In eben diesem vierten und letzten Spiel erwartete uns der Super FC Marl 2012 auf dem Kunstrasen. Ohne Druck konnte man ein sicheres 5:2 erringen, ohne zu ahnen, dass das nächste Aufeinandertreffen der beiden Teams ein weniger erfreuliches Ende für den FC Polska 2000 nehmen würde…

 

Am Ende der Gruppenphase konnte man durchaus zufrieden sein, gewann man doch alle Spiele und zeigte der Konkurrenz zunächst einmal ihre Grenzen auf.

 

Abschlusstabelle Gruppe C

 

Platz Mannschaft Spiele Tore Diff. Pkt.
1 FC Polska 2000 4 29 : 11 + 18 12
2 Super FC Marl 2012 4 24 : 19 + 05 7
3 Ferry Maroc 4 30 : 17 + 13 6
4 GM 8 4 23 : 24 - 01 4
5 Bochum Bakers United 4 8 : 43 - 35 0

 

Nun stand die K.O.-Runde ins Haus. Bei acht verbliebenen Mannschaften stand zunächst das Viertelfinale an. Gegen den Club 2010 gewann man unspektakulär mit 9:2 und löste damit das Ticket für das Halbfinale. Außerdem weiter waren unser Gruppengegner Super FC Marl 2012, der FC Bodde 09 und unser Halbfinalgegner Sportfreunde Südpark.

 

Im Halbfinale gewann man ähnlich souverän wie auch schon eine Runde zuvor. Mit 7:2 wurden die Sportfreunde zurück in den Südpark geschickt. Am Rande sei vielleicht noch erwähnt, dass sich unter unserem Gegner zwei uns bekannte Gesichter befanden. Offensichtlich zogen es Lars und Thomas an diesem Samstag vor selber gegen den Ball zu treten, anstatt wie gewohnt in der heimischen Soccerworld Gelsenkirchen die Schiedsrichterpfeife zu schwingen, viele Grüße…;)

 

Der 50. Turniersieg war jetzt zum Greifen nah. Und der Gegner war uns nur zu gut bekannt, traf man doch bereits in der Gruppenphase auf den Super FC Marl 2012. Der FC Polska 2000 legte auch gleich gut los und verschaffte sich mit einer 3:0 Führung zunächst ein solides Polster. Doch das Glück währte nicht lange und so markierten die Marler bald den 3:3 Ausgleich. Trotz des verspielten Vorsprungs kämpfte unser Team weiter nach Vorne und wurde in der Folge mit einem 7-Meter belohnt, den wir zur erneuten Führung nutzen konnten. Im weiteren Spielverlauf gelang uns sogar noch das 5:3, dass aber fälschlicherweise abgepfiffen wurde, da der Schiedsrichter ein vermeintliches Stürmerfoul gesehen haben will. Eine klare Fehlentscheidung, die noch sehr wehtun sollte…

Als hätten wir damit nicht schon genug Pech gehabt, kam es kurz vor Ende der Partie noch dicker. Ein langer, völlig harmloser und ungefährlicher, Ball des Gegners konnte von unserem Keeper nicht aufgenommen werden. Stattdessen legte er den Ball direkt vor die Füße des gegnerischen Angreifers, der sich die Chance nicht nehmen lies und zum 4:4 einnetzte. Im Spiel passierte nichts mehr und so musste die Entscheidung im 7-Meter Schießen gefunden werden, bitter!

Zum Siebenmeterschießen gibt es nicht viele Worte zu verlieren, wir verloren das Finale letztendlich mit 7:6.

 

Trotz der bitteren Niederlage gratulieren wir dem Super FC Marl 2012 zum Turniersieg und bedanken uns beim Zocas Fußballcenter Bochum für die Einladung und Durchführung des Turniers.

 

Unser 50. Turniersieg lässt unterdessen auf sich warten…

 

 

 

08.04.2012 // Frohe Ostern

 

Der FC Polska 2000 wünscht Euch allen ein frohes Osterfest 2012.

 

Leider konnten wir unser Osterfest nicht mit dem 50. Turniersieg einläuten. Beim Zocas Ostercup 2012 erreichte unser Team am gestrigen Samstag nur den 2. Platz.

 

Ein Turnierbericht folgt in den nächsten Tagen.

 

 

 

05.03.2012 // Turnierbericht - FC Pumpen Winter Cup 2012

 

Der FC Pumpen lud zum 1. Winter Cup 2012 und so machten sich am frühen Samstagmorgen insgesamt 6 Mann auf den Weg nach Oberhausen. Das Turnier sollte in der Soccerworld auf Kunstrasen ausgetragen werden. Ein, dem FC Polska 2000, sehr gut bekanntes Terrain, da man doch in der heimischen Soccerworld Gelsenkirchen schon das ein und andere Turnier erfolgreich bestreiten konnte. Am Veranstaltungsort angekommen, stellte sich dann bald heraus, dass der Turniermodus aufgrund zweier nicht erschienener Teams ein wenig abgeändert wird. So spielten die verbliebenen 6 Mannschaften in einem Ligamodus mit Hin- und Rückserie. Da die 2 zur Verfügung stehenden Plätze nur für 4 Stunden gebucht waren, gab es keine zeit zu verlieren.

 

Im ersten Spiel traf der FC Polska 2000 auf die Wilden Kerle. Das Auftaktmatch wurde relativ unspektakulär mit 9:0 gewonnen und die Gelegenheit dazu genutzt, die ersten Spieler weit oben in die Torliste einzutragen.

 

Im zweiten Spiel ging es für unser Team gegen die Stevos Bandidos. Hier zeigte sich, dass die Bandidos bei diesem Turnier nicht zu unterschätzen sind, fing sich der FC Polska 2000 doch gleich drei Gegentore ein. Zwei Treffer gelangen den Bandidos allerdings erst in der Schlussphase und so war der 5:3 Sieg für unser Team letztlich nie wirklich in Gefahr, da unsere Offensivkräfte zuvor gute Arbeit geleistet haben. Besondere Erwähnung sollte an dieser Stelle ein regelrechtes Traumtor von Pierre finden, der nach langem Pass von Fabrice den Ball per Hacke in den Giebel beförderte. Nichts desto Trotz war man gewarnt und es stand ja noch ein Rückspiel an.

 

Gegen BVO2 stand als nächstes ein vermeintlich schwächerer Gegner als zuvor auf dem Rasen. Diese Annahme untermauerte unser Team im Spiel dann auch und holte einen sicheren 5:1 Sieg heraus.

 

FC Polska 2000 gegen die Ultraspritties MG. So hieß die vierte Begegnung des Turniers. Die Bezeichnung „Spritties“ ist in diesem Fall auch wörtlich zu nehmen, wurden immerhin schon vor dem Spiel diverse Sportgetränke in braunen Glasflaschen auf des Gegners Tribüne gesichtet. Allen Vorurteilen zum Trotz spielten die Gladbacher nicht schlecht auf, verloren das Spiel jedoch letztendlich verdient mit 4:1.

 

Das letzte Spiel der Hinrunde war die Begegnung zwischen dem FC Polska 2000 und dem Ausrichter, dem FC Pumpen. Bei aller Mühe und Einsatz kamen die Hausherren nicht über einen Ehrentreffer hinaus. Unsere Stürmer nutzten die letzte Chance der Hinserie abermals dazu sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen zu lassen. 8:1 lautete das Endergebnis.

 

Wenn man so will, ist der FC Polska 2000 souverän Herbstmeister geworden ;) Die kurze Pause wurde zur Erholung genutzt. Während manche gezielt den Weg in die Raucherlounge suchten, vertilgten andere die leckeren und gratis zur Verfügung gestellten Mettbrötchen des Gastgebers. Dafür ein Dankeschön ;) Aus Zeitmangel wurde die Spiellänge in der Rückrunde auf sieben Minuten verkürzt. Keine Zeit zu verlieren, weiter ging´s.

 

Unser Auftaktspiel in der Rückserie bestritten wir gegen die Wilden Kerle. Ein nie gefährdeter 6:0 Sieg zeigte allen Beteiligten auf, dass das einzig „wilde“ an diesem Tag der fehlende zweite Schiedsrichter war, welcher allerdings immer wieder spontan durch Mitglieder nicht spielender Teams gestellt wurde. Hobbyturnier-Flair halt ;)

 

Nun stand das Rückspiel gegen die Stevos Bandidos an. Seit dem Hinspiel wussten wir, dass das kein Selbstläufer wird. Umso unverständlicher ist die Tatsache, dass manche Spieler offenbar nicht mit dem nötigen Ernst an ein solch richtungweisendes Spiel gehen. Hobbyturnier hin oder her. So blieb eine unserer Offensivkräfte gleich von Beginn an draußen, da der Verzehr eines Mettbrötchens offenbar Vorrang hat. Ein Glück hatten wir nur einen Auswechselspieler mitgenommen, sonst hätten wir bei diesem Spiel erst gar keine Offensivabteilung stellen können. Denn unser zweiter Stürmer war minutenlang damit beschäftigt aufzupassen die Zwiebeln nicht von seinem Brötchen zu verlieren, während er versuchte vor dem gegnerischen Tor für Gefahr zu Sorgen. Schmälern möchten wir die Leistung der Bandidos jedoch nicht und so reichte ein, zugegeben schöner, Winkeltreffer für den 1:0 Sieg über den FC Polska 2000.

 

Vor dem drittletzten Spiel war die Stimmung nach der Niederlage ein wenig angeknackst. Lust- und Motivationslos gewann man mit 5:2 gegen BVO2.

 

Das vorletzte Spiel ging gegen die Ultraspritties aus Mönchengladbach. Die Anspannung in unserem Team war deutlich zu spüren, hat man sich doch durch eine unterirdische Leistung zwei Spiele zuvor den sicher geglaubten Turniersieg selbst gefährdet. Und so kam es, wie es kommen musste. Die Spritties gingen mit 1:0 in Führung und ein bis dato nicht erreichter Lautstärkepegel erfüllte die Halle. So freute sich, neben den Gladbachern, auch das Team der Stevos Bandidos an der Außenbande, die nun ihre Chance auf den Gesamtsieg sahen. Kurz vor Schluss gelang uns dann doch noch der Ausgleich, der das Team nochmals aufwecken sollte. Und als hätten wir das Glück gepachtet, bekamen wir auch noch einen Siebenmeter. Die Zuschauer, gerade eben noch jubelnd, verstummten und warteten auf die Ausführung des Strafstoßes, der über den Turniersieg entscheiden sollte… …Ein zweites Mal schrie die Masse auf. Der Keeper der Ultraspritties parrierte den Siebenmeter gut und so stand es weiterhin unentschieden. Nur noch wenige Sekunden waren auf der Uhr verblieben und der FC Polska 2000 warf alles nach Vorne. Das machte sich bezahlt und Tolga Artkan schoss kurz hintereinander, zugegeben etwas glücklich, zwei Tore und so zitterten wir uns zu einem 3:1 Sieg. Nach dem Spiel wechselte noch die ein und andere Nettigkeit zwischen unserem Team und den verständlicherweise enttäuschten Bandidos hin und her. An dieser Stelle unnötig, aber sei es drum.

 

Das letzte Turnierspiel für unsere Mannschaft ging gegen den FC Pumpen. Anders als im Hinspiel ließen wird keinen Gnadentreffer zu und bauten mit einem souveränen 9:0 unser Torverhältnis weiter aus, was uns letztlich den Turniersieg sicherte.

 

Insgesamt kann man sicherlich von einem verdienten Sieg für den FC Polska 2000 sprechen, da wir mit Abstand die beste Offensive gestellt haben. Dies zeichnete sich auch dadurch ab, dass Christopher Krämer die Torkanone erhielt.

 

Wir bedanken uns rechtherzlich beim FC Pumpen für die Einladung und Durchführung des Turniers und freuen uns auf das nächste Kräftemessen.

 

Bilder des Turniers sind in der Galerie zu finden, viel Spass.

 

Abschlusstabelle

 

Platz Mannschaft Spiele Tore Diff. Pkt.
1 FC Polska 2000 10 54 : 10 + 44 27
2 Stevos Bandidos 10 39 : 12 + 27 27
3 Ultraspritties MG 10 22 : 23 - 1 15
4 FC Pumpen 10 27 : 43 - 16 12
5 BVO2 10 20 : 31 - 11 9
6 Wilde Kerle 10   8 : 51 - 43 0

 

 

 

04.03.2012 // FC Polska 2000 gewinnt den FC Pumpen Winter Cup 2012

 

Der FC Polska 2000 hat den ersten Turniersieg in 2012 eingefahren.

Das Team um Rafael Kus setzte sich am vergangenen Samstag gegen seine Konkurrenten durch und siegte mit 9 Siegen, bei einer Niederlage.

 

Ein ausfürlicher Turnierbericht folgt in den nächsten Tagen.

Erste Bilder sind hingegen schon in der Bildergalerie zu finden.

 

 

 

29.02.2012 // Kader für Hallenturnier steht fest

 

Der FC Polska 2000 spielt in Oberhausen mit folgendem Kader:

 

Tor: Marek

Defensive: Tolga Artkan, Fabrice Kaldyka

Offensive: Christopher Krämer, Pierre Wagner, Rafael Kus

 

 

 

14.02.2012 // FC Polska 2000-Turniere in 2012

 

Der FC Polska 2000 läutet das Turnierjahr 2012 ein.

Folgende Turniertermine stehen zum heutigen Zeitpunkt fest:

 

03.03.2012 // FC Pumpen Winter Cup - Oberhausen

17.03.2012 // Challenge Cup - Gelsenkirchen

08.-10.06.2012 // 5. Regen Cup - Regen (Bayern)

 

 

 

20.01.2012 // Neuer Trikotsatz eingetroffen

 

Der neue Trikotsatz ist endlich da.

 Wenn die Hosen und Stutzen eingetroffen sind, wird es eine ausfürliche Fotoreihe geben.

 

 

 

13.01.2012 // FC Polska 2000 bald auch in rot auf dem Rasen

 

So langsam, aber sicher macht sich der Sieg beim Coca-Cola-Cup 2011 in der Soccerworld Gelsenkirchen bezahlt. Dort erreichte unser Club mit einer starken Leistung den ersten Platz und sicherte sich somit einen Kompletsatz (Trikots, Hosen, Stutzen & Tragetasche) von Nike.

In den nächsten Tagen wird der brandneue Trikotsatz des FC Polska 2000 bei uns eintreffen. Wir sind schon gespannt und liefern euch an dieser Stelle exklusiv das voraussichtliche Design:

 

 

 

05.01.2012 // FC Polska 2000 mit neuer Domain

 

Es ist soweit. Der FC Polska 2000 hat endlich seine eigene .de-Domain.

Ab sofort sind wir für euch unter www.fcpolska2000.de zu erreichen.

 

 

 

04.01.2012 // FC Polska 2000 HP mit neuem Design

 

Wir wünschen allen Besuchern ein frohes neues Jahr 2012 und hoffen, dass sich alle eure guten Vorsätze erfüllen werden.

Auch wir haben uns für das neue Jahr ein paar Ziele gesteckt und wollen euch ab sofort wieder regelmäßig mit Informationen und News rund um den FC Polska 2000 berreichern.

Also schaut ab jetzt regelmäßig auf unsere Homepage, wir wünschen viel Spass.

In diesem Sinne, bis demnächst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!